Sanofi

Das Riechen

In der Luft befinden sich viele verschiedene Duftstoffe, von denen wir nur einen geringen Bruchteil wahrnehmen können.
Zur Vereinfachung dieser Vielzahl an Gerüchen gibt es sieben Duftklassen:

Der Vorgang des Riechens

Beschwerden

Im oberen Bereich der Nasenmuschel und im oberen Teil der Nasenscheidewand befindet sich in einem etwa 2cm mal 2,5cm großen Feld die Riechschleimhaut. Etwa 30 Millionen Riechzellen überragen die Oberfläche der Riechschleimhaut mit kleinen Verdickungen, auf denen die Riechhaare sitzen.

Beim Einatmen gelangt die Luft, und somit die Duftstoffe, an die Riechhaare, die die eigentlichen Geruchssensoren darstellen.

Von einigen Substanzen sind nur sehr niedrige Konzentrationen (Erkennungsschwelle) erforderlich, um eine Geruchs- wahrnehmung auszulösen. Bei den meisten natürlich vorkommenden Düften handelt es sich um Duftgemische. Wird der Duft wahrgenommen, wird die Information an das Gehirn weitergeleitet. Hier wird die Information mit gespeicherten Assoziationen, also Erinnerungen, verglichen. Wir erkennen, dass es nach Rosen riecht, da wir früher schon einmal Rosenduft wahrgenommen haben.

Aber die Wahrnehmung eines Geruches hängt auch von unserer Stimmung ab.

Der Geruch einer brutzelnden Bratwurst wirkt für einen hungrigen Menschen verlockend und regt die Speichelproduktion an.
Ein übersättigter Mensch hingegen ist angewidert.

  • Wie stark riecht eigentlich ein durchschnittlicher Sportler nach dem Training?

    30 Olf.

    Das bedeutet ein Sportler riecht nach dem Training 30-mal intensiver als ein normaler Mensch.

    Die Einheit Olf gibt die Geruchsintensität an. Dabei ist 1 Olf definiert, als die Geruchsstärke, die von einem
    Normmenschen ausgeht.

    Ein Normmensch:

    • ein Erwachsener
    • mit einer Hautoberfläche von 1,8 m²
    • mit durchschnittlich 0,7 Bädern am Tag
    • in ruhiger sitzender Tätigkeit und
    • mit normaler Drüsenproduktion.

    Ein Olf gibt aber eben nicht an ob etwas gut oder schlecht riecht, sondern nur die Stärke der Geruchsquelle.

Schnupfenlexikon

Das Schnupfenlexikon

Fachbegriffe & Vokabeln zum Thema Schnupfen

Beschwerden

Beschwerden

Welche Beschwerden bringt ein Schnupfen mit sich?

Rhinospray plus

Rhinospray plus

Diese Website verwendet Cookies, z.B. um Inhalte zu personalisieren. Mit der Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Details zur Verwendung finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Sie können der Nutzung von Google Analytics widersprechen.

Schließen ×